REKLAME

Junge Menschen gestalten Bildung für nachhaltige Entwicklung

Unter dem Motto „In Aktion" findet am 27. und 28. November der Agendakongress Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin statt.

Jugendliche und junge Erwachsene werden dort gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft konkrete Umsetzungsstrategien aus dem Nationalen Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeiten. Der Aktionsplan wurde am 20. Juni 2017 von der Nationalen Plattform BNE als Beitrag zum UNESCO-Weltaktionsprogramm BNE verabschiedet. Ziel ist es, nachhaltiges Denken und Handeln in allen Bereichen des Bildungssystems zu verankern. Der Aktionsplan hat 130 Ziele und 349 Maßnahmen und wurde gemeinsam erarbeitet von Bund, Ländern, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Im Rahmen der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Bildung für nachhaltige Entwicklung fördert das BMBF die Jugendbeteiligung. Im September 2017 fand in Bielefeld die youcoN, die erste Jugendkonferenz zum Nationalen Aktionsplan BNE, statt. Hier fanden sich über 100 junge Menschen zwischen 16
REKLAME
und 23 Jahren zusammen, um BNE in Deutschland voranzubringen und mitzugestalten. Die jungen Erwachsenen und Jugendlichen hatten unterschiedliche Hintergründe – einige engagieren sich seit vielen Jahren für Nachhaltigkeit, für andere war das Thema vollkommen neu. Unter den Teilnehmenden waren Mitglieder von Umweltverbänden, Verbänden wie der Feuerwehrjugend und Studierendeninitiativen ebenso wie junge Menschen, die sich im Sinne der BNE engagieren möchten und bislang in keiner Organisation oder Initiative aktiv sind.

In Bielefeld wählten die über 100 youcoN-Teilnehmerinnen und –Teilnehmer ihre Vertreter für den nationalen Agendaprozess BNE: das youpaN. 20 Jugendliche und junge Erwachsene werden sich im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms aktiv am politischen Prozess beteiligen, sie werden beispielsweise mitarbeiten in der Nationalen Plattform und den BNE-Fachforen.

Welche Vorschläge, Fragen und Erfahrungen haben junge Menschen, um BNE in die Breite zu bringen? Dies steht auch im Fokus des Agendakongresses BNE. Die Jugendlichen gestalten auf dem Agendakongress den Programmpunkt „Wir l(i)eben Zukunft – Junge Menschen machen BNE" selbst. Ihnen steht ein zentraler, zweistündiger Programmpunkt am 28. November 2017 zur Verfügung, den sie nach eigenen Vorstellungen kreativ füllen. Sie wollen in interaktiven Formaten mit den rund 700 Teilnehmenden des Kongresses darüber sprechen, warum sie sich für BNE engagieren und welche Themen ihnen besonders wichtig sind. Zudem werden sie anhand von Best-Practice-Beispielen vorstellen, wie nachhaltige Entwicklung in der Bildung verankert werden kann.

Weitere Infos zur Teilnahme, zu BNE, zum Agendakongress und zur Jugendbeteiligung finden Sie unter www.bmbf.de/bne.


<<< zurück
azubiworld.com ©
REKLAME