REKLAME

Schülerzeitungswettbewerb: Noch bis zum 31. Januar bewerben und bis zu 1000 Euro gewinnen

Zehn Sonderpreise und eine Auszeichnung sind beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder 2019 ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 31. Januar.

Nur noch zwei Wochen lang können sich Redaktionen für die insgesamt zehn Sonderpreise und eine Auszeichnung bewerben. Die drei besten Schülerzeitungen in den sechs Schulkategorien – Grund-, Haupt-, Real- und Förderschulen, Gymnasien sowie beruflichen Schulen werden über die jeweiligen Landeswettbewerbe nominiert. Für die Sonderpreise und die Auszeichnung können sich die Schülerzeitungen allerdings noch bis 31.
Januar direkt bei der Jugendpresse Deutschland bewerben. Mitmachen lohnt sich: Neben Preisgeldern bis zu 1.000 Euro, nehmen die Gewinnerredaktionen am Schülerzeitungskongress in der Friedrich-Ebert-Stiftung sowie an der feierlichen Preisverleihung im Bundesrat in Berlin teil.

Ausgeschriebene Sonderpreise:
BUNDESVERBAND DEUTSCHER ZEITUNGSVERLEGER: Ideen. Umsetzen. – Der Innovationspreis für
REKLAME
Schülerzeitungen BUNDESMINISTERIUM FÜR FAMILIE, SENIOREN, FRAUEN und JUGEND: EinSatz für eine bessere Gesellschaft JOACHIM HERZ STIFTUNG: Digitale Medien und Schule DEUTSCHE GESETZLICHE UNFALLVERSICHERUNG: Unter die Lupe genommen – Sicherheit und Gesundheit an Schulen
WERNER-BONHOFF-STIFTUNG: Hat deine Schule Mobbing im Griff?
AOK – DIE GESUNDHEITSKASSE: Ich komm nicht aus dem Katalog! – Zwischen Fitnesstrend und Körperwahn EUROPÄISCHE KOMMISSION VERTRETUNG IN DEUTSCHLAND: Europa hier bei mir OTTO BRENNER STIFTUNG: Das beste Interview

Zum ersten Mal mit dabei:
DEUTSCHES SPIONAGEMUSEUM BERLIN: Daten als Währung ELBE WOCHENBLATT VERLAG AUS HAMBURG: Total lokal – Bester Beitrag aus der Nachbarschaft BUNDESMINISTERIUM DER JUSTIZ UND FÜR VERBRAUCHERSCHUTZ: Sicher in der digitalen Welt (Auszeichnung auf dem Schülerzeitungskongress)

Hauptpartner des Wettbewerbs ist der Bundesverband Deutscher Zeitungsverlege. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend fördert den Wettbewerb über die Vergabe des Sonderpreises hinaus.
Der Tagesspiegel unterstützt den Wettbewerb als Medienpartner.

Noch bis zum 31. Januar 2019 können sich Schülerzeitungsredaktionen mit Ausgaben ihrer Zeitungen auf die Sonderpreise und die Auszeichnung bewerben, indem sie diese an das Bundesbüro der Jugendpresse Deutschland senden. Digitale Schülerzeitungen gehen an online@schuelerzeitungen.de.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und den einzelnen Preisen gibt es unter www.schuelerzeitung.de/sonderpreise.


<<< zurück
REKLAME