REKLAME

Beamter/Beamtin im mittleren Dienst des Verfassungsschutzes

Beschreibung:
Unterstützung der Arbeit von Sachbearbeitern des gehobenen Dienstes. Zu den Tätigkeiten gehören unter anderem die Beobachtung verfassungsfeindlicher Bestrebungen rechts-, linksextremistischer oder anderer extremistischer Gruppierungen sowie Bestrebungen der organisierten Kriminalität. In der Spionagebekämpfung kommen die Überwachung der Aktivitäten gegnerischer Nachrichtendienste und die Verhinderung und Abwehr von Spionageangriffen hinzu. Die Informationen werden aus Zeitungen, Flugblättern, dem Internet, aus Personenbefragungen im Rahmen von Sicherheitsüberprüfungen, durch getarnte Observation oder in bestimmten Fällen durch die Brief- und Telefonüberwachung gesammelt und dann im Innendienst ausgewertet und an Entscheidungsträger/innen weitergeleitet.
REKLAME
Dauer:
2 Jahre
Art:
Vorbereitungsdienst, geregelt durch Verordnungen des Bundes
Lernorte:
Schule und Bundesamt, ggf. auch Landesbehörde für Verfassungsschutz
Berufstyp:
Beamtenausbildung
Arbeitsorte:
Büros sowie ggf. im Außendienst bei verdeckten Ermittlungen oder Observationen für das Bundesamt oder die Landesbehörden für Verfassungsschutz.
Fähigkeiten:
Sorgfalt, Verantwortungsbewusstein, Verschwiegenheit, Kommunikationsfähigkeit
Gehalt:
Die Beamtenanwärter/innen erhalten als Beamte und Beamtinnen auf Widerruf Anwärterbezüge, die ggf. durch Zulagen ergänzt werden.Der monatliche Anwärtergrundbetrag beträgt in Laufbahnen des mittleren Dienstes € 923.
Interessen:
Deutsch, Mathematik
Schulabschluss:
Mittlere Reife
Bevorzugt:
Mittlere Reife
Alternativen:
eamter/Beamtin ­ Bundesnachrichtendienst (mittlerer Dienst) Polizeivollzugsbeamter/­beamtin (mittlerer Dienst) Polizeivollzugsbeamter/­beamtin ­ Bundespolizei (mittlerer Dienst) Beamter/Beamtin ­ Zolldienst (mittlerer Dienst) Beamter/Beamtin ­ Jus


<<< zurück zu: Allgemein
REKLAME